Was bringt ein Lern-Management-System?

Unternehmen, die firmeninterne Schulungen anbieten, können ihr Einkommen pro Mitarbeiter verdoppeln und eine bis zu 24% höhere Gewinnspanne erzielen als Unternehmen, die keine Schulungen anbieten. Investitionen in Mitarbeiterschulung und -entwicklung sind - wenn sie gut gemacht werden - rentabel. (Quelle: Gartner Group)

Allerdings verändert sich das Lernen in Unternehmen schnell. Die Möglichkeit, jederzeit und überall lernen zu können, ist für Mitarbeiter, Partner und Handelsvertreter besser geeignet, als Trainer zu Veranstaltungsorten fliegen zu lassen und nach der Arbeit von Ausbildern geleitete Seminar abzuhalten. Ein unternehmensweites Lern-Management-System (LMS) ermöglicht das "jederzeit und überall" und mehr.

Hier sind fünf Gründe, warum Unternehmen ein LMS einsetzen sollen:

  • Unternehmen sparen Geld, da nahezu keine Reise-, Unterbringungs- und Ausbilderkosten oder teure Schulungskonferenzen mehr anfallen.
  • Die Lernerfahrung ist nicht mehr an einen Schulungsraum gebunden. Die Mitarbeiter können Kurse in ihrem eigenen Tempo belegen, wo und wann immer es ihnen passt.
  • Eine Lernplattform ermöglicht es, Mitarbeiter von verschiedenen Standorten aus ohne zusätzliche Kosten zu schulen.
  • Gutes E-Learning bietet außerdem eine Abwechslung zum Arbeitsalltag unter Anwendung von zeitgemäßen Videos, multimedialen Präsentationen etc.
  • Es ist einfach, den Überblick darüber zu behalten, wer einen Kurs absolviert hat und wie gut er abschneidet.

Zuletzt aktualisiert am 27.08.2020 von ABC LEOBACHER.

Zurück